Reseller werden

Reseller werden

Reseller werden ist einfacher als gedacht, weil Sie sehr schnell und einfach durchstarten können. Reselling basiert auf der Grundidee des Handels. Günstig einkaufen, mit Aufpreis verkaufen. Dieser Artikel hilft Ihnen, weil wir Ihnen Reselling Produkte vorschlagen, Verkaufsplattformen und günstige Einkaufsmöglichkeiten vorstellen.

 

Inhalt: Reselling Produkte

1. Reselling Produkte

2. Die richtige Reselling Plattform

3. Fehler, die Sie als Reseller vermeiden sollten

4. Häufige Fragen zum Reselling

5. Gibt es Kurse für Reseller?

6. Diese Tools sind für Reseller wichtig

7.  Die besten Fachbücher für Reseller

 

Reseller werden

Die gute Nachricht vorweg: Reseller werden kann jeder. Sie brauchen hierfür keine besondere Ausbildung. Der Beruf ist nicht reglementiert. Sie müssen deshalb keine Prüfung ablegen oder Zeugnisse vorweisen. Reseller werden kann jeder, der es möchte. Dennoch scheitern einige Reseller. Wir fassen hier deshalb die wichtigsten Punkte zusammen, damit Ihr Start als Reseller ein Erfolg wird. Zunächst klären wir ein paar häufige Fragen.

 

1. Reselling Produkte

Ein Freund hat auf Ebay nach Puzzles für seinen Opa gesucht, weil es ein Geschenk sein sollte. Bei der Recherche ist ihm aufgefallen, dass die Preise jeden Tag variieren. Er hat deshalb nicht nur das Puzzle für den Opa sondern noch weitere Puzzles gekauft. Daraus ist ein Geschäft entstanden, er verdient heute über 3.000 EUR pro Monat durch den An- und Verkauf von Puzzles!

 

Die richtige Nische finden

Aus dem Beispiel lernen wir, dass die richtige Nische entscheidend ist. Historische Puzzles sind sehr speziell aber es gibt einen Markt dafür. Die Käufer möchten ein bestimmtes Puzzle unbedingt und ist deshalb auch bereit, einen höheren Preis zu zahlen. Das ist Ihre Chance und gleichzeitig Ihr Geschäftsmodell.

Doch wie findet man die richtigen Reseller Produkte? Anhand der folgenden Liste können Sie Reselling Produkte finden. Sie können damit aber auch Produkte ausschließen, die sich nicht zum Reselling eignen.

  • Sammlerobjekte eignen sich generell sehr gut fürs Reselling, weil Sammler bereit sind, einen höheren Preis zu zahlen. Der Preis seltener Objekte ist für den Käufer schwer einzuschätzen – ein weiterer Vorteil für Sie.
  • Produkte mit hohen Preisschwankungen sind gut für Reselling geeignet, weil Sie günstig ein- und teuer verkaufen können. Sie nutzen die Schwankung des Produktpreises um damit Ertrag zu machen.
  • Alle Produkte mit emotionaler Bindung sind typische Reselling Produkte weil hier die Emotion mitverkauft wird. Hierunter fallen zum Beispiel viele Ost Produkte, weil sie “wie früher” schmecken. Sie wecken Kindheitserinnerungen und profitieren deshalb von einer besonderen, emotionalen Bindung.
  • Produkte mit Mehrwert. Das funktioniert vor allem bei Dienstleistungen sehr gut. Sie kaufen eine Leistung ein, beheben die Schwachstelle und verkaufen plötzlich das beste Produkt am Markt. Ein sehr interessantes und lukratives Konzept. Deshalb hierzu weiter unten mehr.
  • Dienste und Produkte, die Sie selbst gerne nutzen. Der Erfolg beim Reselling ist vom Verkauf der Produkte abhängig. Es wird Ihnen deshalb leichter fallen, Produkte zu verkaufen, welche Sie selbst nutzen. Als Reseller werden Sie am Anfang mit Produkten die Ihnen vertraut sind, die besten Erfahrungen machen. Später jedoch – wenn Sie Reselling Experte sind – werden Sie auch andere Dinge anbieten, einfach weil es sich für Sie lohnt.

 

Reselling Produkte finden

Die richtige Nische ist für den Anfang extrem wichtig. Bitte nehmen Sie sich deshalb Zeit und setzten Sie sich intensiv mit möglichen Reselling Produkten auseinander. Hierbei kann Ihnen folgende Anleitung helfen:

  1. Schreiben Sie alles auf, was Ihnen einfällt und in die oben genannten 5 Kategorien fällt
  2. Ziehen Sie nun fünf Spalten, denn viele Produkte werden mehrere Eigenschaften vereinen. Etwa ein Produkt welches Sie persönlich gut kennen, hohe Preisschwankungen hat und bei Sammlern beliebt ist. Kreuzen Sie in den 5 Spalten die zutreffenden Eigenschaften an.
  3. Google Sie die Produkte. Wie viele Anbieter gibt es? Welche Leistung bieten diese an? Können Sie sich vorstellen, mit diesem Produkt Reseller zu werden?
  4. Führen Sie diese Liste mehrere Wochen. Ergänzen Sie neue Einträge und streichen Sie solche, die keine Aussicht auf Erfolg haben.

Es ist qualitativer selektions Prozess, weil Sie einerseits neue Reselling Produkte hinzufügen. Weil Sie sich intensiv mit den Einträgen der Liste auseinander setzen und weil die Auswahl der finalen Produkte eine fortlaufend höhere Qualität einnimmt.

 

Glauben Sie mir: dieser Prozess macht Spaß.

Die meisten Menschen, die Reseller werden möchten, sind am Anfang ratlos. Sie beginnen mit wahllos ausgewählten Produkten. Geldbörsen, Babykleidung, dubiose Bitcoin Produkte oder Ventilatoren. Schnell stellt sich ein gewisser Frust ein. Mit dem An- und Verkauf von Ventilatoren werden Sie nicht reich. Dubiose Finanzprodukte bringen Ihnen nur Ärger. Sie verlieren die Lust und lassen die größte Chance Ihres Lebens an sich vorbei ziehen.

Besser ist es deshalb, Zeit in die Analyse zu stecken. Die richtigen Reselling Produkte finden – darauf kommt es an. Mit der oben genannten Methode ist es einfach und es macht Spaß. Sie werden mit anderen Augen einkaufen gehen. Ihnen fallen plötzlich Produkteigenschaften auf. Und Sie denken plötzlich als Unternehmer.

 

Unternehmerisch denken

Als Arbeitnehmer hat der Arbeitstag 8 Stunden. Nicht die Leistung sondern die Zeit wird abgerechnet. Zumindest ist es in den meisten Fällen so. Als Unternehmer denken Sie anders. Sie rechnen in Stückzahlen und betrachten Chancen und Risiken. Unternehmer wird man nicht von heute auf morgen. Es ist ein Prozess der von alleine startet und sich unglaublich schön anfühlt. Sie sind plötzlich ihr eigener Chef. Das gibt Ihnen Freiheit und Unabhängigkeit. Reseller werden hat deshalb auch viel mit Freiheit zu tun. Wenn Ihnen das Wort Unternehmertum noch nicht so klar ist, empfehlen wir Ihnen diesen Artikel ▶︎ unternehmerisch denken

 

2. Die richtige Reselling Plattform

Es gibt heute mehr Vertriebswege denn je. Das bedeutet für Sie mehr Auswahl und mehr Möglichkeiten. Viele Reseller verkaufen deshalb auch auf mehreren Kanälen gleichzeitig. Läuft ein Kanal mal nicht so gut, können andere Vertriebswege stützen. Hier geht es also vor allem darum, Risiken zu reduzieren und Chancen zu nutzen.

Verkauf im Laden

Der klassische Verkauf im Laden kommt hier vermutlich für die wenigsten Leser in Frage. Warum eigentlich? Das Statistische Bundesamt hat ermittelt, dass hat Der Umsatz im Einzelhandel hat sich seit 2012 um rund 20% erhöht hat. Trotz Online Konkurrenz ist die Situation erfreulich. Geiz ist geil ist vorbei. Menschen kaufen wieder vermehrt Qualität. Für Sie als Reseller bedeuten ein Laden, dass Ihr Kunde im Geschäft keine Vergleichsmöglichkeit hat. Er kauft deshalb womöglich zu einem höheren Preis. Ein klarer Vorteil gegenüber dem Online Vertrieb. Nachteil natürlich, dass ein kleiner Laden bei weitem nicht so viele Kunden erreicht.

Reseller Online Shop

Sie können sich einen Reseller Online Shop erstellen lassen und über diesen Shop als Reseller Waren verkaufen. Im Vergleich zum klassischen Laden erreichen Sie hiermit Millionen von potentiellen Käufern. Digitale Analyse ermöglicht Ihnen, mehr über Ihre Kunden zu lernen. So sehen Sie, welche Produkte lange betrachtet werden und wo Kunden zurück schrecken. Sie können darüber hinaus Rabatt Aktionen an bestimmte Zielgruppen ausliefern und somit das Reselling Business perfektionieren.

▶︎ Online Shop erstellen lassen

 

Auf Ebay Reseller werden

als Ebay Verkäufer gewerblich Geld verdienenWarum einen Shop erstellen lassen, wenn es Ebay gibt? Tatsächlich sind auf Ebay jeden Tag tausende Menschen unterwegs. Definitiv ein großer Vorteil. Ebay lässt sich dies jedoch teuer bezahlen. Als Ebay Reseller müssen Sie an die Plattform Gebühren entrichten. Sie sind außerdem stark eingeschränkt, was die Produktpräsentation angeht. Auf Ebay können Sie nur das tun, was für Sie vorgesehen wurde. Sie stechen deshalb nicht aus der Masse heraus. Das macht die Arbeit als Reseller natürlich schwierig, weil das Hauptkriterium oftmals der Preis ist. Als Reseller werden Sie jedoch auf hohe Verkaufspreise angewiesen sein. Schon alleine, um Portokosten und (bei Ebay) Verkaufsprovisionen decken zu können.

Auf Ebay Reseller werden ist deshalb mit Hürden verbunden. Es gibt viele Vorteile und äußerst erfolgreiche Beispiele. Ja, es gibt Menschen, die mit Ebay zu Millionären wurden. Von den Leuten, die es auf Ebay als Reseller geschafft haben, lesen Sie hier.

▶︎ Geld verdienen als Ebay Reseller

 

Amazon Reseller werden

Amazon Produkttester werden Amazon und Ebay geben sich nicht viel, weil das Konzept in beiden Fällen gleich ist. Als Händler nutzen Sie die Plattform eines Software Giganten um dort zu verkaufen. Bei Amazon kommt jedoch die Besonderheit hinzu, dass Sie

  • 90 EUR pro Monat als Händler an Amazon abführen müssen
  • je nach Produktkategorie rund 20% an Amazon abgeben müssen
  • sehr hohe Anforderungen für Produktfotos und Beschreibungstexte erfüllen müssen. Sie sind hier also deutlich stärker eingeschränkt als bei Ebay.
  • Amazon den eigenen Marketplace sehr genau analysiert. Produkte, die hohe Renditen versprechen, verkauft Amazon gerne selbst. Wenn Sie also die ultimative Reselling Nische gefunden haben, kann Amazon mit eigenen Produkten Sie aus dem Markt drängen.

Der Verkauf über den Amazon Marketplace ist deshalb mit Vorsicht zu genießen. Amazon hat sicherlich auch gute Seiten aber die Nachteile wiegen schwer. Auch weil andere Optionen wie Ebay oder eigener Online Shop deutlich günstiger für Sie sind.

 

Auf Social Media Reseller werden

Ganz ohne Ebay und Amazon geht es auch. Wer bei Instagram, TikTok, Facebook oder Twitter über eine große Community verfügt, kann direkt verkaufen. Über Social Media wird der Kontakt zum Endkunden hergestellt. Dieser swiped oder klickt auf den Produktlinie und löst einen One-Click-Buy aus. Die Abrechnung erfolgt über einen Zahlungsdienstleister, das Produkt wird über DropShipping verkauft.

Dieser Fall ist für sie besonders günstig, denn Sie brauchen Sie kein Lager. Sie benötigen auch keinen Online Shop und auch sonst keine teuere Investition. Bei den meisten Menschen scheidet diese Option jedoch aus, weil die Millionen Follower fehlen.

Einzelne, gekaufte Instagram Posts können mehrere hundert Euro kosten. Somit ist das Geschäftsmodell nur dann lukrativ, wenn Sie entweder über sehr viele Follower verfügen oder das Produkt extrem gut und außerordentlich viel Ertrag abwirft.

 

Reselling auf dem Flohmarkt

Reseller werden Marktplatz Wer hätte es gedacht: auch auf dem Flohmarkt findet Reselling statt. Professionelle Händler kaufen Waren ein – teilweise Konkursware – und verkaufen diese mit Aufpreis weiter. Tatsächlich wird diese Option oft belächelt, weil sie etwas altmodisch klingt. Dennoch oder vielleicht auch gerade deshalb ist der Flohmarkt ein unterschätzter Marktplatz.

  • Sie können auf dem Flohmarkt seltene Produkte finden und sehr günstig einkaufen.
  • Der Flohmarkt hat eine sehr spezielle Zielgruppe. Sie erreichen hier deshalb Menschen, die sie im Online Vertrieb vermutlich nicht erreichen würden.
  • Flohmarkt funktioniert mit äußerst niedrigen Fixkosten. Sie verkaufen lokal, wie in einem Laden, benötigen aber nur einen Tapeziertisch und rund 30 EUR Standgebühr.
  • Auf dem Flohmarkt hat der Kunde keine Vergleichsmöglichkeit. Wenn sich ein Käufer in ein Teil “verliebt”, wird er es zu hoher Wahrscheinlichkeit auch kaufen.

 

Den größten Vorteil von Flohmärkten haben wir noch gar nicht erwähnt: Sie können dort unglaublich viel lernen. Sie sehen Ihre Kunden und können mit ihnen sprechen. Kein anderer Marktplatz ermöglicht Ihnen derart ehrliches und direktes Feedback. Auf dem Flohmarkt können Sie außerdem Reselling Produkte ausprobieren. Was kommt an? Welche Artikel scheitern? Zu welchem Preis sind Menschen bereit zu kaufen? Der Flohmarkt ist deshalb der ideale Startpunkt, wenn Sie Reseller werden möchten.

Es gibt Menschen, die auf Flohmärkten reich geworden sind. Der Standard ist das natürlich nicht. Viele Menschen betrachten Flohmarkt als Spaß, als Hobby und gehen deshalb mit Leichtigkeit an die Sache ran. Nehmen Sie diese Atmosphäre mit und nutzen Sie den Flohmarkt zum lernen und verstehen. Vor allem aber: genießen Sie den Spaß und die Freude am Verkauf!

 

3. Fehler, die Sie als Reseller vermeiden sollten

Kluge Leute lernen aus den Fehlern der anderen – die Dummen aus ihren eigenen.

In diesem Zitat steckt so viel Wahrheit. Tatsächlich gibt es viele Stolpersteine auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Wenn Sie als Händler starten und Reseller werden möchten, brauchen Sie Geduld. Es macht außerdem Sinn, sich mit den Fehlern der anderen zu befassen, weil Fehler sehr teuer sein können. Im schlechtesten Fall treibt Sie eine Unachtsamkeit in die Insolvenz. Das möchten wir nicht und haben Ihnen deshalb die wichtigsten Fehler hier aufgelistet.

 

Vermeiden Sie diese 5 Fehler als Reseller:

  1. Think big. Wer hoch fliegt, kann tief fallen. Es gibt Händler, die zu Beginn große Warenmengen aufkaufen. Entpuppt sich die Ware als unverkäuflich, bleiben Sie auf den Artikeln sitzen und müssen womöglich sogar die Entsorgung zahlen. Machen Sie diesen Fehler bitte nicht. Starten Sie deshalb mit einer kleinen Anzahl Artikel. Auch wenn der Ertrag pro Artikel etwas niedriger ausfällt reduzieren Sie damit Ihr Risiko beträchtlich.
  2. Arbeiten bis zum Umfallen. Ja, Sie können 24 Stunden pro Tag damit verbringen, neue Produkte zu recherchieren, Mails zu beantworten und Marketing zelebrieren. Wenn Sie tot umfallen, hat Ihnen all der Fleiß nichts gebracht. Sie möchten doch Unternehmer werden, um weniger zu arbeiten. Nicht mehr. Stimmt’s? Nutzten Sie deshalb die Pomodoro Methode um Ihr wertvollste Ressource – Ihre Zeit – effizient zu nutzen. Vor allem: reflektieren Sie immer. So stellen Sie sicher, dass Ihr Geschäft profitabel und Sie auf dem richtigen Weg sind.
  3. Die große Firma gründen. Es gibt den Grundsatz “Wer nichts säht, erntet nichts.” Das stimmt. Es bedeutet aber auch, dass Sie die richtigen Investitionen zum richtigen Zeitpunkt durchführen müssen. Versuchen Sie deshalb, am Anfang die Inventionen zu gering wie möglich zu halten. Ein Macbook und Ihr Küchentisch reichen in den meisten Fällen aus, um als Unternehmer zu starten. Eigene Geschäftsräume, Firmenwagen und teuere Reisen können warten.
  4. Produkte aufschwatzen lassen. Es werden in der Anfangszeit viele Dienstleister auf Sie zukommen. Sie werden versuchen, Ihnen Versicherungen, Sonderpakete und Extras zu verkaufen. All diese Dienste kosten Geld und sind deshalb in der Anfangszeit nicht ratsam. Tatsächlich brauchen sie als Gründer nur sehr wenig um zu starten.
  5. Verkaufen Sie das “Next big thin”. Viele Reseller haben große Verluste gemacht, weil Sie auf Betrüger hereingefallen sind. Verkaufen Sie deshalb nur, was Sie kennen und verstehen. Besonders im Bereich der digitalen Finazmarktprodukte gibt es Reselling Produkte, die nichts anderes als Schneeballsysteme sind. Diese Produkte sind illegal und der Vertrieb deshalb verboten. Wenn Ihnen unrealistische Renditen versprochen werden, sollten Sie hellhörig werden.

 

 

4. Fragen zum Reselling

Wie funktioniert Reselling?

Grundsätzlich geht es beim Reselling um Handel. Waren günstig einkaufen und mit Aufpreis verkaufen. Die Ware kann ein physikalischer Artikel sein oder eine Dienstleistung. Sie können zum Beispiel Software Lizenzen im Paket günstig einkaufen und einzeln zu einem höheren Preis verkaufen.

Ist Reselling legal?

Ja, natürlich. Grundsätzlich ist Reselling legal. Voraussetzung natürlich, dass der verkaufte Artikel legal zugelassen ist. Häufig wird zum Beispiel Konkursware aufgekauft. Ein ganzer Container zu einem Schnäppchenpreis und die einzelnen Produkte dann – etwas günstiger als der Marktwert – verkauft. Das ist absolut legal.

Muss ich als Reseller ein Gewerbe anmelden?

Viele Reseller melden zunächst ein Gewerbe an. Die Gewerbeanmeldung geht schnell und kostet lediglich ein paar Euro. Die Anmeldung wird bei Ihrer Stadt oder Gemeinde durchgeführt. Sie brauchen hierfür keine Notar.  Wie melde ich ein Gewerbe an?

Welche Steuern muss ich als Reseller zahlen?

Sie können sich von der Umsatzsteuer befreien lassen, so lange Ihr Umsatz bestimmte Grenzen unterschreitet. Einkommen sind in Deutschland steuerpflichtig. Die bekannteste Steuer ist die Einkommenssteuer und als Gewerbe die Gewerbesteuer. Bitte lassen Sie sich im Einzelfall beraten, weil im Ausland abweichende Regeln gelten können.

Gibt es Kurse für Reseller?

Ja, es gibt Kurse für Reseller. In diesen Kursen werden lukrative Reselling Nischen und Produkte vorgestellt. Diese Kurse lohnen sich aber auch, weil Sie dort viel Insider Wissen und Strategien lernen. Schließlich möchten Sie ja in der Nische aktiv sein die am meisten Gewinn abwirft.

▶︎ Kurs: Reseller werden

 

Wichtige Tools für Reseller

Am Anfang ist alles ganz easy. Sie starten mit einem Artikel und verkaufen diesen z.B. auf Ebay weiter. Je mehr Artikel sie haben und desto mehr Kunden, umso komplexer wird die Angelegenheit. Wir empfehlen Ihnen deshalb, dass ein eigenes Konto für die geschäftlichen Belange einrichten. Sie sollten außerdem von Anfang an Buchführung betreiben. Hierfür gibt es Vorlagen, die man ganz einfach in Excel ausfüllen kann. Ganz einfach und ohne Vorkenntnisse. Noch einfacher ist natürlich Buchhaltungssoftware.

▶︎ Diese Tools sind für Reseller wichtig

Wenn Sie nun alles gelesen haben und voller Vorfreude und Euphorie sind, dann ist alles richtig gelaufen. Handel macht Spaß. Ihr erster Umsatz wird Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Wenn Sie noch mehr zum Thema lesen möchten, empfehlen wir Ihnen die folgenden Beiträge:

▶︎ Geld sparen als Existenzgründer 

▶︎ Die besten Fachbücher für Reseller

 

Unsere Autoren schreiben in ihrer Freizeit. Danke für's bewerten
[Gesamt: 8 Schnitt: 4.9]
Von Chris

Fördermittel

✓ alle Branchen
✓ bis 50.000 € erhalten
✓ ohne Rückzahlung!

Heute

Gratis 2 top Bücher

mitnehmen. Sie zahlen nur den Versand. Begrenzte Stückzahl. 

Buchführung Kleingewerbe

Buchführung Kleingewerbe Braucht man überhaupt Buchführung bei Kleingewerbe? Welche Optionen gibt es und welche machen Sinn? Hier sind die Antworten.   Ist Buchführung bei Kleingewerbe vorgeschrieben? Die aufwendige, doppelte Buchführung ist nicht verpflichtend...

Nischenprodukte

Welche Nischenprodukte eignen sich zum Verkauf? Die richtige Nische finden ist das große Kunststück, weil sie über Erfolg oder Misserfolg entscheidet. Grund genug also, dass wir dieses Thema näher unter die Lupe nehmen. In diesem Artikel findest du: Eine Anleitung,...