estore

Durchstarten mit einem eigenen Onlineshop

Durchstarten mit einem eigenen Onlineshop

E-Commerce boomt und kann sogar in schwierigen Zeiten wie der aktuellen Corona-Pandemie in vielen Branchen steigende Umsätze verzeichnen. Auch stationäre Ladengeschäfte können vom Online-Handel profitieren, indem sie ihre Produkte auch über das Internet vertreiben. Im Gegensatz zu noch vor einigen Jahren, ist es heute um einiges einfacher einen Onlineshop zu erstellen und zu betreiben. Ob Start-up oder stationäres Ladengeschäft – was sollte man bei der Planung und Erstellung eines Onlineshops beachten und wie kann man möglichst schnell mit einem eigenen Onlineshop durchstarten?

 

Auswahl des Shopsystems und Konfiguration

Die Grundlage eines Onlineshops bildet das jeweilige Shopsystem. Es gibt eine ganze Reihe unterschiedlicher Systeme am Markt, die alle ihre eigenen Vor- und Nachteile aufweisen. Prinzipiell ist die Wahl eines geeigneten Shopsystems eine Grundsatzfrage, mit der man sich intensiv beschäftigen sollte. Ein für die meisten Händler sehr vorteilhaftes Shopsystem ist Magento. Dabei handelt es sich um ein Open-Source-Shopsystem, welches zahlreiche Besonderheiten und Vorteile bietet. Die Flexibilität von Magento erlaubt es das System umfangreich zu erweitern, sodass der Onlineshop genau auf die Bedürfnisse abgestimmt und gestaltet werden kann. Die modulare Struktur der Softwarearchitektur stellt sicher, dass der Shop auch mit steigenden Ansprüchen mitwachsen kann. So muss nicht auf ein anderes System umgesattelt werden, wenn etwa das Produktsortiment erweitert wird oder die Umsätze erheblich steigen. Updatefähigkeit und Skalierbarkeit sind zu jedem Zeitpunkt gegeben. Insgesamt stehen mehr als 6000 Module zur Verfügung, mit welchen sich unterschiedlichste Prozesse (etwa Dropshopping) realisieren lassen. Mit Magento als Basis des Onlineshops sind Onlinehändler in jedem Fall optimal für die Zukunft gerüstet.

Es ist möglich einen auf Magento basierenden Shop selbst umzusetzen. Ohne technisches Fachwissen und Erfahrung im Bereich Onlineshop Gestaltung ist es allerdings nicht einfach eine solide Grundlage zu schaffen. Eine professionelle Magento Agentur kann dabei helfen, den Shop optimal auf die eigenen Bedürfnisse abzustimmen und dabei auch Sicherheits- und Datenschutzaspekte zu berücksichtigen. So ist man technisch und rechtlich auf der sicheren Seite.

 

Shop benennen und Domainnamen wählen

Der Name eines Onlineshops hat einen großen Einfluss auf den späteren Erfolg. Ein falsch gewählter Name kann zahlreiche Marketingstrategien schnell zunichtemachen. Ein solches Namensfinden ist sicherlich keine Raketenwissenschaft, dennoch sollte hier ein wenig Kreativität an den Tag gelegt werden. Am wichtigsten ist, dass der Name klar verständlich und einprägsam ist, sodass er Kunden auch im Gedächtnis bleiben kann.

Auch die Wahl des Domainnamens gehört zu den kleinen Stellschrauben, die großen Einfluss auf den Erfolg des Shops haben können. Heute sind zahlreiche Domainnamen bereits vergeben, sodass die Suche sich mitunter schwierig gestalten kann. Auch dürfen selbstverständlich keine Markenrechte verletzt werden. Wer seine Produkte international vertreiben will, sollte eine .com Domain wählen, wenn sich der Verkauf nur auf bestimmte Länder konzentrieren soll, ist eine entsprechende Länderendung, (für Deutschland: .de) besser geeignet. Wenn die Domain gewählt ist und der Shop steht, kann er endlich online gehen.

 

Gewerbeanmeldung nicht vergessen

Um einen Onlineshop zu betreiben, muss man in jedem Fall auch ein Gewerbe anmelden. Die Wahl der Rechtsform hängt dabei von unterschiedlichen Faktoren ab:

  • der Anzahl der Gesellschafter
  • Besteuerung
  • zur Verfügung stehendes Eigenkapital
  • Gewinnabschätzungen
  • Haftungsrisiko

Viele Start-ups entscheiden sich in der Anfangsphase für eine UG – die haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft. Ein zur Unternehmensform passendes Geschäftskonto findet man hier.

 

Marketing

Kein Onlineshop kann ohne Marketing betrieben werden, insbesondere am Anfang ist es wichtig, von potenziellen Kunden überhaupt gefunden werden zu können. Ein besonders relevanter Faktor spielt in diesem Zusammenhang die Suchmaschinenoptimierung (SEO). Sie stellt sicher, dass Suchmaschinen wie Google und Co. die Seite in ihren Index aufnehmen um sie bei passenden Suchanfragen anzeigen zu können. Hierzu ist es wichtig passende Schlüsselwörter (Keywords) zu finden, welche das Produkt bzw. die Dienstleistung und alles was damit verbunden ist zu finden. Es kann hilfreich sein, sich hier bei Mitbewerbern zu orientieren und zu schauen, unter welchen Suchbegriffen diese gefunden werden.

 

Neue Ziele definieren

Geld verdienen mit Aktien online von zuhause aus Geld verdienen.Mit der Zeit, wenn sich der Shop gut entwickelt und die Umsätze steigen, geht es darum neue Ziele zu definieren und Geschäftsprozesse zu optimieren. Eine einfache Möglichkeit Lagerkosten zu sparen bietet beispielsweise das Dropshipping. Bei diesem Konzept nimmt der Händler weiterhin die Kundenbestellungen an, die Waren werden allerdings nicht mehr von ihm selbst, sondern von einem Hersteller oder Großhändler an den Kunden versendet.

Heute ist es relativ simpel einen eigenen Onlineshop zu erstellen und zu betreiben. Da der E-Commerce auch in Zukunft weiter wachsen wird, lohnt es sich für Händler aller Art auch einen Onlineshop zu betreiben, um die Verkaufskanäle zu erweitern. Wenn alle rechtlichen und technischen Aspekte berücksichtigt werden, hängt der Erfolg des Onlineshops letztlich von der Produktqualität und dem Marketing ab.

 

Unsere Autoren schreiben in ihrer Freizeit. Danke für's bewerten
[Gesamt: 0 Schnitt: 0]
Von Chris

Fördermittel

✓ alle Branchen
✓ bis 50.000 € erhalten
✓ ohne Rückzahlung!

Aktion am
22. September 2021

Fachwissen 4 free

Heute 2 gratis Bücher auswählen. Sie zahlen nur den Versand. Begrenzte Stückzahl.

Für Unternehmer, Gründer, Kleingewerbe, Startups:

Tools für Gründer

Kleingewerbe Spezial

Das Magazin

Voraussetzungen

Aktionen

News

Unternehmen gründen

Firmen Wissen

Möglichkeiten

Reseller werden

Gewerbe gründen

Monetarisierung