Businessplan tools

6 Businessplan-Anbieter im Vergleich

Wer eine Geschäftsidee umsetzen möchte, der kommt um das Erstellen eines Business-Plans nicht herum. Wie geht man hier am besten vor? Welche Software hier überzeugen kann, haben wir uns im Vergleich angeschaut. 

 

Warum braucht man einen Businessplan?

Der Businessplan ist ein wichtiger Baustein für die Gründung von Unternehmen aller Art. Denn hier geht es darum, die Vision für das Geschäft konkret zu durchdenken. Der Plan hilft dabei, die eigenen Entscheidungen zu planen, und ist der beste Weg, um Investoren zu finden oder Kredite zu sichern. 

Es gibt kostenlose und kostenpflichtige Angebote für eine spezielle Businessplan-Software zu entdecken. Wir haben uns sechs Programme angeschaut. Was sie zu bieten haben und für wen sie sich am besten eignen, haben wir zusammengefasst.

 

Businessplan von unternehmenswelt.de – kostenlos

Das kostenlose Tool von unternehmenswelt.de war eines der Ersten am Markt. Es kombiniert eine Reihe von Fragenkatalogen, um schnell einen detaillierten Businessplan erstellen zu können. Das Tool kann intuitiv genutzt werden und es bietet eine enorm große Auswahl für Textbausteine – ein individueller Businessplan ist so schnell erstellt. Die aktuelle Version des Tools erlaubt es, einen Businessplan ganz gezielt für einen bestimmten Einsatz zu kreieren:

  • Jobcenter
  • Agentur für Arbeit
  • Bank
  • Unternehmer

Das Design und Format unterscheiden sich für die einzelnen Einsatzbereiche. 

Da es sich um eine Web-Applikation handelt, ist es nicht notwendig, die Software zu installieren. Die Nutzung ist denkbar einfach, es sind keine langen Einarbeitungszeiten notwendig. 

Es gibt einen klaren Minuspunkt dafür, dass es häufig dazu kommt, dass die Berater von unternehmenswelt.de Kontakt aufnehmen. Die hinterlegten Daten werden also zur Eigennutzung der Webseite verwendet.

 

 SmartBusinessPlan von individee – kostenpflichtig

Dieses kostenpflichtige Tool wird stetig aktualisiert. Es ist in enger Zusammenarbeit mit Banken, Ministerien und Förderungsbereichen aus der Wirtschaft entstanden. Es ist daher optimal, um zum Beispiel bei Banken, Sparkassen oder Gründungsförderern vorzusprechen. Besonders nennenswert ist in diesem Zusammenhang der auf Wunsch umfassende Finanzteil. Es gibt ein Lexikon mit erfolgreichen Businessplänen aus ganz unterschiedlichen Branchen, das zur Inspiration dienen soll. Auch hier ist keine Softwareinstallation notwendig. Der Zugang ist für 7 Tage kostenlos und kann dann mit monatlichen (29 Euro) oder jährlichen (120 Euro) Lizenzen gesichert werden. 

Die Daten werden für die Nutzung in der Cloud gespeichert und sind nicht zugänglich für andere. Es ist möglich, die Software in Englisch und Portugiesisch zu lizenzieren. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von speziellen Vorlagen für diverse Branchen:

  • Kanzlei
  • Gastronomie
  • Vorlage für Arbeitsamtzuschüße

Ein kleines Manko ist der teilweise recht komplexe Inhalt. Obwohl die Nutzung einfach gestaltet ist, gibt es viele Dinge zu beachten.

 

Businessplan-Tool von Gründerplattform.de – kostenlos

Wer über die Gründerplattform einen Businessplan erstellt, dem steht eine Vielzahl von nützlichen Tools zur Verfügung. Nach der Anmeldung auf der Plattform, die durch das Bundeswirtschaftsministerium und die KfW ins Leben gerufen wurde, gibt es eine Reihe von Angeboten kostenlos und werbefrei zu erkunden:

  • Entwicklung von Geschäftsideen
  • Entwicklung von Geschäftsmodellen
  • Feedback durch Gründerunterstützer

Es ist sogar möglich, eine fertigen Businessplan direkt an die relevanten Stellen wie zum Beispiel den Banken weiterzuleiten. Erneut ist keine Softwareinstallation für die Nutzung notwendig. Die Daten werden in der Cloud gespeichert und nur nach Erlaubnis durch Drittparteien eingesehen. 

 

Businessplan mit gruendungszuschuss.de – kostenpflichtig (Einmalzahlung)

Dieses Tool ist vor allem für Einzelunternehmer und Freiberufler optimiert. Bis heute haben bereits mehr als 20.000 Gründer diese Software genutzt. Das System basiert auf einem Template für Excel und Word. Schnell und einfach lassen sich alle wichtigen Angaben zusammentragen. Der Aufbau ist leicht verständlich. Anhand von konkreten Fragen lassen sich die relevanten Daten niederschreiben. Da die Daten auf dem eigenen Rechner gehandhabt werden, kommt es nicht zu Problemen in diesem Bereich. Der Datensatz ist für rund 30 Euro kaufbar und kann dann immer wieder verwendet werden. 

Dieser Businessplan ist für allem für kleine Gründungen gemacht und auf diverse Fördermittel zugeschnitten. 

 

BMWi-Businessplaner – kostenlos

BMWi ist ein Businessplaner, der seit geraumer Zeit in der Gründerszene zum Einsatz kommt. Die Software ist kostenlos und kann sowohl auf einem Mac als auch auf Windows-Rechnern verwendet werden. Allerdings wird Adobe Air für die Nutzung benötigt. In Sachen Datensicherheit braucht man sich keine Sorgen machen. Der Businessplan und alle relevanten Informationen werden auf dem eigenen Rechner verwaltet. 

Die Nutzung ist ein wenig komplex. Man sollte sich im Vorfeld damit beschäftigen, wie ein Businessplan aussieht und welche Angabe benötigt werden. Ansonsten kann es an einigen Stellen kompliziert werden. Die neueste Version setzt jedoch vermehrt darauf, Hilfestellungen für das Ausfüllen der einzelnen Bereiche zu bieten.

 

Businessplan-Software von lexware – kostenlos

Auch bei dem Businessplan-Tool von lexware handelt es sich um eine Web-Applikation. Somit ist es auch hier nicht notwendig, eine Software zu installieren. Das Tool wurde in enger Zusammenarbeit mit Beratern der IHK erstellt. Es setzt auf die grundlegenden Informationen und verzichtet auf festgelegte Textbausteine. So ist es möglich, einen individuellen Businessplan zu erstellen. 

Die Daten werden in der Cloud gespeichert und in einem Sonderformat generiert. So ist der Zugang zu den Daten für Unbefugte erschwert und es kommt nicht zur Dateneinsicht. Die Plattform richtet sich vor allem an kleine Gründungen und Gründungen im Mittelstand.

 

Kerstin Schmidt
Content Managerin und erfahrene Ghostwriterin bei Hausarbeit-Agentur

Unsere Autoren schreiben in ihrer Freizeit. Danke für's bewerten
[Gesamt: 2 Schnitt: 5]
Von Chris

Fördermittel

✓ alle Branchen
✓ bis 50.000 € erhalten
✓ ohne Rückzahlung!

Heute

Gratis 2 top Bücher

mitnehmen. Sie zahlen nur den Versand. Begrenzte Stückzahl. 

Geld verdienen mit Bewertungen5 (5)

Geld verdienen mit Bewertungen
5 (5)

Geld verdienen mit Bewertungen Um mit Bewertungen Geld verdienen zu können, muss man sich zunächst einen Service Partner suchen. Da gibt es mehrere, wir stellen jetzt Testerheld vor, weil wir hiermit gute Erfahrung gemacht haben. In diesem Artikel erfährst du auch,...

Verdienst Produkttester werden
5 (6)

Produkttester werden und einfach mit Produkttests Geld verdienen ist eine feine Sache: Sie arbeiten von zu hause aus und können sich deshalb die Zeit frei einteilen. Teilweise dürfen Sie die getesteten Produkte sogar behalten. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie...