Gewerbeversicherung vergleichen

Eine Gewerbeversicherung günstig abschließen. Das möchte wohl jeder Gründer und tatsächlich ist dies gar nicht so einfach. Nur wenige Anbieter haben überhaupt Gewerbeversicherungen im Portfolio. In diesem Artikel finden Sie deshalb geeignete Möglichkeiten um die Risiken des Gewerbes individuell bestmöglich abzusichern.

 

5 Fakten über die Gewerbeversicherung:

  1. Brauche ich eine Gewerbeversicherung?
    Wenn Sie eine private Haftpflicht Versicherung haben, sollten Sie unbedingt auch ihr Gewerbe absichern, weil die Schäden im gewerblichen Umfeld deutlich höher ausfallen können.
  2. Wie finde ich den passenden Versicherungsschutz?
    Wir stellen Ihnen hier im Artikel die wichtigen Versicherungen vor, damit Sie schnell finden, was Sie brauchen.
  3. Wie kann ich mein Kleingewerbe absichern?
    Jede der hier genannten Versicherungen ist variabel und lässt sich daher an Ihr Gewerbe anpassen. Sie können daher sowohl den Leistungsumfang als auch den Versicherungsschutz selbst bestimmen. Auch wenn die Gewerbeversicherung günstig ist, sollten Sie sich nicht überversichern.
  4. Ich bin ein 1-Mann Betrieb. Muss ich mich versichern?
    Keine Sorge. Sie müssen sich nicht versichern aber es ist natürlich ratsam. Schäden im gewerblichen Umfeld können sehr kostspielig sein und deshalb gerade Freelancer und Kleingewerbe ruinieren. Doch auch Ausfälle von EDV, Datendiebstahl oder defekte Computer können ärgerlich sein. Hier hilft die Gewerbeversicherung.
  5. Was kostet eine Gewerbeversicherung?
    Die Beiträge beginnen bei rund 5 EUR pro Monat. Das ist also wirklich günstig. Die Versicherungsleistungen lassen sich flexibel anpassen. So können Sie die Deckungssumme selbst bestimmen und auch den Umfang der Absicherung.

 

 

Gewerbeversicherung für Blogger und Influencer

Youtube Geld verdienen

Braucht ein Blogger eine Versicherung? Beiträge posten und Videos hochladen – die Grenze zwischen privatem Blogging und gewerbsmäßiger Tätigkeit verschwimmen oft. Gerade wenn sich der Erfolg einstellt, denken viele Blogger deshalb nicht an Versicherungen sondern fokussieren sich auf die Anzahl der Follower. Mit Youtube Geld verdienen ist sexy, Risiken rechtzeitig absichern jedoch mindestens so wichtig.

Mit wachsender Bekanntheit steigt auch die Verantwortung. Blogger und Influencer sind für rechtlichen Konsequenzen ihrer Tätigkeit voll verantwortlich und deshalb oftmals einem unbekannten Risiko ausgesetzt. Nicht nur fehlende Pflichtangaben sondern auch inhaltliche Fehler können teuer werden.

Eine Berufshaftpflicht ist wichtig, denn sie schützt vor finanziellen Gefahren. Verstöße gegen das Urheberrecht können schnell viele tausend Euro umfassen. Ebenso stellen Vertragsverletzungen ein erhebliches Risiko dar. Wer Verträge und AGB nicht liest oder falsch versteht, tappt schnell in eine Falle. Eine Absicherung für Vertragsverletzungen ist daher äußert wichtig.

▶︎ Rundum-Schutz für Blogger und Influencertb

 

Gewerbeversicherung für Online Händler

als Ebay Verkäufer gewerblich Geld verdienenCorona stellt alles auf den Kopf. Kleine, lokale Läden müssen schließen und suchen deshalb nach digitalen Vertriebsmöglichkeiten. Wer sich als kleiner Laden eine Website erstellen lässt, kann diese einfach und günstig um einen Online Shop erweitern. Doch auch hier lauern gefahren, weil der neue Vertriebskanal rechtliche Risiken birgt. Gleiches gilt entsprechend für den Verkauf auf Ebay und Amazon.

Als Online Händler gelten andere Fristen für den Vertragsabschluss und Rückgaberechte. Auch Datenschutzvorgaben wie die DSGVO spielen plötzlich eine entscheidende Rolle. Der kleine Laden wird aufgebrochen und der Computer mit den Kundendaten entwendet. Oder ein Rohrbruch zerstört das Lager und Sie können daher die bestellte Ware nicht versenden. Ein „Sach-Inhaltschutz“ ist die Rettung, denn diese Absicherung übernimmt die entstandenen Schäden.

Ein anderes Beispiel. Sie verkaufen Kleidung. Eine Kundin setzt sich mit der bei bestellten Hose auf ein teures Ledersofa. Leider sind die Knöpfe der Hose unerwartet scharfkantig und zerkratzen deshalb das Leder. Die Betriebshaftpflicht Versicherung übernimmt die Kosten.

Als Händler sind Sie im Internet zusätzlichen Risiken ausgesetzt. Eine Gewerbeversicherung für Online Händler ist deshalb ein wichtiger Schutz. Die Deckungssumme können Sie selbst bestimmen. 2 Millionen Euro – 10 Millionen Euro sind möglich. Die Absicherung mit einer Selbstbeteiligung von 500 EUR pro Fall bietet die Versicherung für 87 EUR jährlich an. Der Preis der Versicherung hängt von der Art des Gewerbes und dessen Umsatz ab. Ihren Beitrag können Sie online berechnen.

▶︎ Rundum-Schutz für Online Händler

 

 

Internet Risiken absichern

Was sind Internet Risiken? Was zunächst pauschal und allgemeingültig klingt, hat Tragweite. Die Allianz Versicherung hat ermittelt, dass Cybervorfälle erstmals das wichtigste Geschäftsrisiko für Unternehmen weltweit darstellten. Die Relevanz ist enorm und daher für alle Gewerbetreibenden wichtig, die online Geschäfte tätigen.

„Im Jahr 2019 verursachte Cyberkriminalitätin Deutschland Kosten in Höhe von ungefähr 87,7 Millionen Euro.“

Quelle: Statista − Schäden durch Cyberkriminalität in Deutschland von 2006 bis 2019

 

Die Geschäftstätigkeit verlagert sich zunehmend ins Internet. Hier werden Verträge geschlossen und Waren verkauft. Funktionierende IT-Systeme sind deshalb notwendig für Ihren Erfolg. Die Versicherung für Internet Risiken kümmert sich exakt um diesen Baustein. Wenn Sie zum Beispiel eine Email eines Kunden erhalten haben und der Anhang des Kunden versehentlich einen Virus enthält. Oder wenn Sie Opfer einer Cyber Erpressung werden. Doch auch Themen wie Datenwiederherstellung sind extrem wichtig für den Geschäftsbetrieb. Die Versicherungsleistungen umfassen zum Beispiel:

  • Sofortige telefonische Notfallunterstützung und Krisenmanagement
  • Übernahme von Call-Center-und Schadenfeststellungskosten
  • Schutz bei Persönlichkeits- oder Namensrechtsverletzungen
  • Absicherung im Falle einer Betriebsunterbrechung
  • Übernahme gerichtlicher und außergerichtlicher Kosten bei Strafverfahren
  • Weltweit gültiger Versicherungsschutz – ohne Ausnahmen
  • Erstattung von Erpressungs- sowie Lösegeldern
  • Rekonstruktion und Wiederherstellung von Daten
  • Versicherungsschutz im Home-Office

Die Gewerbeversicherung für Internet Risiken kann deshalb als Pflichtversicherung bezeichnet werden. Sie ist bereits ab 149 EUR pro Jahr erhältlich. Die Deckungssumme bis zu einer halben Million EUR deckt auch schwerwiegende Schäden ab.

▶︎ Versicherung für gewerbliche Internet-Risikentb

 

Gewerbeversicherung Kleingewerbe

Büropolice

Bei der Büropolice handelt es sich um einen universalen und deshalb besonders wichtigen Rundumschutz für Ihr Büro. Das ist für Selbstständige, Freelancer aber auch für Marketingagenturen, Designer und Berater interessant. Wer ein eigenes Büro hat und von zu Hause arbeitet, sollte sich deshalb mit der Büropolice beschäftigen. Die Absicherung ist vielfältig und daher äußerst beliebt. Sie umfasst:

  • Prüfung der Haftpflichtfrage und Übernahme berechtigter Schadenersatzforderungen.
  • Versicherung für Glasbruch und Elektronikschäden, auch für mobile Geräte wie Handys, Tablets, Laptops.
  • Update-Garantie (wichtig, weil Anpassungen der Zukunft)
  • Die gesetzliche Haftpflicht aus den Eigenschaften, Rechtsverhältnissen und Tätigkeiten des Versicherungsnehmers, die aus einem Bürobetrieb entstehen.
  • Absicherung gegen Ansprüche aus Personen-, Sach- oder daraus entstehenden Vermögensschäden.
  • Die Umwelthaftpflicht- und Umweltschadenversicherung sind automatisch mitversichert.
  • In Ihrem Versicherungsschein können Sie die Versicherungssummen für Personen- und Sachschäden nachlesen.
  • Das Abhandenkommen von fremden Schlüsseln, Codekarten oder Transpondern.
  • Die Teilnahme an Ausstellungen, Messen und Märkten.
  • Mietsachschäden, auch auf Geschäftsreisen.

In unserer Berechnung hat der online Kalkulator einen Beitrag von nur 63,02 EUR jährlich ergeben. Hierfür werden zahlreiche Risiken übernommen – bei einer Deckungssumme von 2 Millionen EUR! Das hat uns tatsächlich gefallen. Wer etwas mehr möchte, kann die Deckungssumme aber auf bis zu 10 Millionen EUR aufstocken.

▶︎ Rundum-Versicherungsschutz für alles im gewerblichen Bürotb

 

 

Versicherung für Texter und Autoren

Sie sind freiberuflich tätig als Autor oder schreiben als Texter? Sie arbeiten als Lektorat indem Sie Texte Korrektur lesen und optimieren? All diese Tätigkeiten bringen Risiken mit sich. Sie sind deshalb auf der sicheren Seite, wenn Sie sich rechtzeitig absichern. Gerade im Urheberrecht lauern einige Fallstricke.

  • Persönlichkeitsrechte
  • Namensrechte
  • Markenrechte
  • Lizenzrechte
  • Vertragsstrafen für den Fall der Verletzung von Geheimhaltungspflichten oder Datenschutzvereinbarungen
  • Nutzung von Internet-Technologie.
  • Vertrauensschaden durch Mitarbeiter
  • Verlust von eigenen schriftlichen Dokumenten
  • Reputationsschäden Reputationsschäden
  • Verlust von Dokumenten.

Die Tätigkeit als Texter ist also mit einer Reihe Risiken verbunden. Der Verlust von Daten kann die Arbeit von Monaten zerstören und ist deshalb eine reale Gefahr. Doch auch Vertragsstrafen aus Geheimhaltungspflichten können schnell eintreten, weil sich Informationen heute sehr schnell verbreiten – und nicht mehr zurückholen lassen. Wird die Tätigkeit als Kleingewerbe ausgeführt, kann ein einziger Schadensfall bereits die Existenz bedrohen. Die rechtzeitige Absicherung ist deshalb essenziell.

▶︎ Versicherung für Texter

 

Haftung beim Kleingewerbe

Kleingewerbetreibende haften mit dem Privatvermögen. Das bedeutet, dass ein Schaden, der aus dem Gewerbe heraus entsteht, mit dem Firmenvermögen sowie ihrem Privatvermögen gedeckt wird. Persönliche Haftung bedeutet also, dass der Unternehmer mit seinem gesamten Privatvermögen für all seine geschäftlichen Entscheidungen haftetScheitert das Gewerbe, weil Ihre Kunden z.B. hohe Regressforderungen an Sie stellen, können Sie somit privat voll haftbar gemacht werden. Im schlechtesten Fall kann dies bis zur Insolvenz führen. Sollte Ihre Geschäftsidee also mit einem entsprechenden Risiko verbunden sein, kann eine Kapitalgesellschaft als Rechtsform die bessere Wahl sein. Alternativ bieten sich auch Versicherungen um Risiken zu minimieren.

 

Fazit

Egal ob Sie ein Kleingewerbe versichern möchten oder als Startup Unternehmen erfolgreich sein möchten. Die Absicherung Ihrer Firma ist heute wichtiger denn je. Mehr als 60% der Unternehmen sind von digitalen Angriffen bedroht. Daten sind das neue Gold und müssen deshalb gut geschützt werden. Mit Beiträgen ab 5 EUR pro Monat lassen sich zahlreiche Risiken absichern. Eine Gewerbe- oder Büroversicherung ist daher eine wichtige Komponente für jeden Gewerbetreibenden.

 

Unsere Autoren schreiben in ihrer Freizeit. Danke für's bewerten
[Gesamt: 9 Schnitt: 5]
Von