Temperatur Büro Arbeitsplatz Vorgaben

Temperatur Büro Arbeitsplatz – 3 Worte mit Sprengkraft. Denn um wohl kaum ein anderes Thema gibt es im Büro derart viel Diskussion, wie um die Temperatur am Arbeitsplatz. Dabei spielt die Temperatur des Büros eine entscheidende Rolle für die Produktivität und das Wohlbefinden der Mitarbeiter. Wie warm oder kalt sollte es am Arbeitsplatz sein?

 

Temperatur am Arbeitsplatz – offizielle Empfehlung

Der Arbeitsplatz ist ein Ort, an dem wir viele Stunden verbringen und an dem es uns gut gehen sollte. Eine der wichtigsten Faktoren, die dazu beitragen können, ist eine angenehme Temperatur im Büro.

Es ist nicht nur wichtig für den Komfort jedes Einzelnen, sondern auch für die Produktivität. Wenn die Temperatur zu hoch oder zu niedrig ist, kann dies zu Unzufriedenheit und Kopfschmerzen bei Ihren Mitarbeitern führen. Darüber hinaus ist ein unangenehmes Arbeitsumfeld auch kein guter Ort, um neue Ideen zu entwickeln oder Projekte abzuschließen.

Temperatur Büro Arbeitsplatz Vorgaben Aus diesem Grund empfehlen viele Experten eine optimale Raumtemperatur von 18 bis 22 Grad Celsius im Büro. Es ist jedoch wichtig, dass Sie die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter berücksichtigen und die richtige Balance finden müssen. Einige Menschen fühlen sich in einem Raum mit niedrigerer Temperatur produktiver als in einem mit höherer Temperatur. Andere brauchen vielleicht mehr Wärme, um ihr bestes Potenzial abzurufen und produktiv zu sein.

Wenn Sie also feststellen, dass Ihre Mitarbeiter unglücklich sind oder schlecht arbeiten, könnte es an der Temperatur Büro Arbeitsplatz liegen. Mit der richtigen Balance können Sie mehr Komfort und Produktivität in Ihrem Büro schaffen – was gut für alle Beteiligten ist!

wieviel sind gute Mitarbeiter wirklich wert?

 

Welche Auswirkungen hat eine ungünstige Temperatur auf die Produktivität?

Um ein angenehmes Arbeitsklima zu schaffen, ist die richtige Temperatur am Arbeitsplatz von entscheidender Bedeutung. Dies gilt insbesondere für Büroräume, in denen viele Menschen den größten Teil des Tages verbringen. Eine ungünstige Temperatur beeinträchtigt nicht nur das allgemeine Wohlbefinden, sondern hat auch direkte Auswirkungen auf die Produktivität der Mitarbeiter.

Eine zu hohe oder zu kalte Temperatur im Büro kann zu Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten führen. Die Folge: Die Mitarbeiter werden weniger produktiv und ihre Leistungsfähigkeit wird beeinträchtigt.

Temperatur Arbeitplatz Luftzirkulation am Arbeitsplatz

Eine ungleichmäßige Luftzirkulation kann die Produktivität beeinträchtigen, da dies auch zu Konzentrationsproblemen führen kann. Luftzirkulation kann zudem zu Erkältungen führen und Kopfschmerzen auslösen.

Aus diesem Grund ist es wichtig, ein angenehmes Arbeitsklima zu schaffen, indem man die richtige Temperatur am Arbeitsplatz einstellt. Idealerweise sollte die Raumtemperatur im Büro deshalb bei etwa 18-22°C liegen. Um ein optimales Arbeitstempo beizubehalten, empfiehlt sich auch regelmäßiges Lüften und gegebenenfalls der Einsatz eines Ventilators oder Klimageräts.

Mit dem Thema Zugluft am Arbeitsplatz hat sich auch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz auseinander gesetzt und eine Forschungsarbeit veröffentlicht. In 826 einstündigen Sitzungen wurden 107 Probanden Zugluft ausgesetzt. Gemessen wurde, dass nicht nur die Hauttemperatur sich verändert sondern hierdurch auch die Konzentration leidet. Quelle

 

Möglichkeiten & Optionen

Ein angenehmes Klima am Arbeitsplatz ist wichtig für die Produktivität und Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiter. Ein Raum, der zu heiß oder zu kalt ist, kann nicht nur unangenehm sein, sondern auch von der Arbeit ablenken. Daher ist es wichtig, die Temperatur Büro Arbeitsplatz so zu justieren, dass alle Mitarbeiter zufrieden sind.

  1. Regulierungsgeräte können installiert werden, die die innere Lufttemperatur überwachen und anpassen. Solche Sensoren messen Temperatur und Luftqualität und schalten dann intelligent Lüfter, Klimageräte oder Heizung zu.
  2. Ventilatoren können helfen, den Luftstrom abzukühlen oder aufzuheizen oder entsprechend zu verteilen. Das ist insbesondere dann wichtig, wenn es warme und kalte Zonen im Büro gibt.
  3. Fenster öffnen und schließen. Was einfach und banal klingt, ist häufig Auslöser von Streit, weil es den einen zu kalt und den anderen zu heiß ist oder Zugluft stört. Um das Problem zu lösen, kann ein Workshop helfen. Alle Mitarbeiter können hierbei ihre Wünsche äußern und womöglich lässt sich das Problem lösen, indem Trennwände aufgestellt werden oder die Anordnung der Schreibtische verändert wird.
  4. Mit Licht arbeiten. Licht kann einen Raum gefühlt um 2 Grad wärmer oder kälter machen – je nach Lichtfarbe. Sonnenlicht heizt den Raum auf. Wenn wir also eine Lösung für die Temperatur Büro Arbeitsplatz suchen, kann die Lösung auch in einem intelligenten Licht-Konzept liegen.
  5. Pflanzen nutzen. Pflanzen sehen nicht nur schön aus, sie wirken sich auch positiv auf das Büroklima aus. Einige Pflanzen reinigen die Luft, andere sind insbesondere für die Produktion von Sauerstoff bekannt. Doch alle Pflanzen haben gemeinsam, dass Sie die Wohlbühl-Atmosphäre im Büro deutlich verbessern.

 

Sobald Sie alle möglichen Optionen betrachtet haben, können Sie entscheiden, welche Maßnahmen die besten Ergebnisse versprechen. Dies hängt normalerweise vom Standort des Büros ab und von den Wünschen der Mitarbeiter. Es ist auch wichtig, dass jeder Mitarbeiter berücksichtigt wird und – im Idealfall – die Temperaturregelung individuell eingestellt werden kann.

Kostenersparnis

Es ist möglich, durch professionelle Beratung eine effiziente Temperaturregelung im Büro zu erreichen. Professionelle Klima Systeme regeln Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftqualität vollautomatisch. Sie sind Teil einer Prozessoptimierung, die im Büro nicht nur das Wohlbefinden steigert, sondern vor allem auch Kosten sparen kann.

  • Energiebedarf sinkt durch intelligente Steuerung
  • Krankheitskosten sinken durch niedrigeren Krankenstand
  • Ökologische Ziele / Nachhaltigkeit wird schneller erreicht.

 

Unternehmensziele erreichen

Jedes Unternehmen ist nur so gut wie seine Mitarbeiter. Wenn also Ihr Unternehmensziel lautet, dass Sie im Markt wachsen und zu den Besten der Branche gehören möchten, dann ist die Wohlfühl-Atmosphäre im Büro ein ganz entscheidendes Kriterium. Gerade in Zeiten von Personalknappheit macht es deshalb Sinn, in komfortable Arbeitsplätze zu investieren. Und schließlich gilt:

Je zufriedener die Mitarbeiter, desto höher die Kundenzufriedenheit

Mit einem wohl temperierten Arbeitsplatz erreichen Sie also gleich mehrere Ziele auf einmal:

  • höhere Produktivität
  • zufriedene Mitarbeiter
  • höhere Kundenzufriedenheit

Wartung

Unternehmen sollten auch in Betracht ziehen, die Heiz- oder Kühlsysteme im Büro regelmäßig überprüfen zu lassen. So können Probleme mit dem System rechtzeitig erkannt werden und eventuell notwendige Reparaturen können vorgenommen werden, um den Komfort am Arbeitsplatz weiter zu verbessern.

Um also ein angenehmes Klima am Arbeitsplatz aufrechtzuerhalten ist es wichtig stets an der Verbesserung der Temperaturen im Büro zu arbeiten. Mit den genannten Tipps haben Unternehmen nun verschiedene Wege gefunden um dieses Ziel zu erreichen!

 

Wenn Sie mal wieder einen Termin mit Betreff „Temperatur Büro Arbeitsplatz“ eingestellt bekommen, dann haben Sie jetzt 5 Wege, das Problem zu lösen. Viele Studien haben gezeigt, dass eine Temperatur von 18-22°C am besten geeignet ist, um sich wohlzufühlen und produktiv zu arbeiten.

Unsere Autoren schreiben in ihrer Freizeit. Danke für's bewerten
[Gesamt: 4 Schnitt: 5]
Von Sebastian