Die kluge Erklärung von Steve Jobs warum gute Mitarbeiter kündigen

Steve Jobs war ein Visionär. Er hatte eine kluge Erklärung, warum gute Mitarbeiter kündigen und konnte damit auch die Fluktuation im eigenen Unternehmen erklären.

 

Die Ursachen für Kündigungen

„Wenn Sie für einen tollen Chef arbeiten würden, würden Sie auch nicht kündigen. Wenn Sie für jemand anderen als mich arbeiten würden, wäre das genauso.“ Dies ist eine Zitate von Apple-Gründer Steve Jobs über seine Erfahrung mit dem Verlassen der Firma und warum es so schwierig ist, gute Mitarbeiter zu finden und zu halten.

Jobs spricht hier ein Thema an, dass viele Unternehmen kennen: Die Kosten der Mitarbeiterfluktuation sind hoch. In den Vereinigten Staaten allein belaufen sie sich auf mehr als 600 Mrd. US-Dollar pro Jahr, laut einer Studie von LinkedIn. Längst haben sich hieraus neue Geschäftsfelder gebildet. Recruiting Software soll Unternehmen bei der Neueinstellung unterstützen und Kosten sparen. Doch günstiger ist es, gute Mitarbeiter zu halten. Doch wie gelingt dies am besten?

Wieviel sind gute Mitarbeiter wert?

 

Wie man gute Mitarbeiter behält

Es gibt viele Gründe, warum gute Mitarbeiter ein Unternehmen verlassen. Oft liegt es daran, dass sie sich unter- oder überfordert fühlen, mit ihren Kollegen oder ihrem Vorgesetzten unzufrieden sind oder das Unternehmen einfach nicht mehr zu ihnen passt. Wenn Sie jedoch ein Unternehmen leiten oder in einer Führungsposition sind, ist es wichtig, dass Sie herausfinden, warum gute Mitarbeiter kündigen und was Sie tun können, um sie zu behalten.

Hauptgründe

  • Einer der Hauptgründe, warum gute Mitarbeiter ein Unternehmen verlassen, ist, weil sie das Gefühl haben, nicht genug Anerkennung für ihre Arbeit zu bekommen. Wenn Sie Ihren Mitarbeitern regelmäßig danken und zeigen, dass Sie die Arbeit schätzen, die sie leisten, werden sie motiviert sein und länger bleiben.
  • Ein weiterer wichtiger Grund, warum gute Mitarbeiter gehen, ist mangelnde Entwicklungsmöglichkeiten. Wenn Ihre Mitarbeiter das Gefühl haben, in Ihrem Unternehmen nicht weiterkommen zu können, werden sie eher kündigen. Um dies zu vermeiden, sollten Sie Ihren Mitarbeitern klar machen, welche Entwicklungsmöglichkeiten es in Ihrem Unternehmen gibt und was Sie tun müssen, um sich weiterzuentwickeln.
  • Ein weiterer wichtiger Grund, warum gute Mitarbeiter gehen, ist mangelnde Work-Life-Balance. Wenn Ihre Mitarbeiter ständig unter Druck stehen und keine Zeit haben, um private Dinge zu erledigen oder sich zu entspannen, werden sie früher oder später kündigen. Um dies zu vermeiden, sollten Sie versuchen, Ihren Mitarbeitern mehr Freiraum und Flexibilität zu geben und ihnen helfen, besser mit Stress umzugehen.
  • Führen Sie Mitarbeitergespräche um zu erfahren, wie es Ihren Mitarbeitern geht. Finden Sie heraus, was Sie tun können, damit der Mitarbeiter sich wohl fühlt. ➔ Online Training Mitarbeitergespräche > hier klicken

 

Schlussendlich bleiben gute Mitarbeiter nur dann in einem Unternehmen, wenn sie das Gefühl haben, dass es ihnen gut geht und sie sich weiterentwickeln können. Wenn Sie also ein Unternehmen leiten oder in einer Führungsposition sind, sollten Sie alles tun , um Ihre Mitarbeiter glücklich und motiviert zu halten.

 

Was Unternehmen tun können, um Kündigungen zu vermeiden

In einem bekannten Interview aus dem Jahr 1995 erklärte Steve Jobs, Co-Founder von Apple, warum gute Mitarbeiter Unternehmen verlassen. Seine Worte sind heute so aktuell wie damals.

„Die Menschen, die das wirklich interessiert und sind nicht gut darin, für andere zu arbeiten … Die meisten Menschen wollen gar nicht frei sein. Sie haben Angst vor der Freiheit. Sie wissen nicht was sie tun sollen mit der Freiheit. Ich glaube, dass es einfach eine Einstellungsfrage ist.“

Wenn Unternehmen ihren Mitarbeitern mehr Freiheit und Vertrauen schenken, können sie Kündigungen vermeiden.

1. Mitarbeiter besser bezahlen

Ein häufiger Grund, warum gute Mitarbeiter kündigen, ist, dass sie unzufrieden mit ihrem Gehalt sind. Um Kündigungen zu vermeiden, sollten Unternehmen ihren Mitarbeitern ein angemessenes Gehalt zahlen. ➔ Wieviel sind gute Mitarbeiter wert?

2. Mitarbeiter besser behandeln

Ein weiterer Grund, warum gute Mitarbeiter kündigen, ist, dass sie sich von ihrem Arbeitgeber schlecht behandelt fühlen. Um Kündigungen zu vermeiden, sollten Unternehmen ihre Mitarbeiter respektvoll behandeln und ihnen eine gute Arbeitsatmosphäre bieten.

3. Mitarbeiter besser aus- und fortbilden

Auch mangelnde Aussichten auf berufliche Weiterentwicklung können dazu führen, dass gute Mitarbeiter kündigen. Um Kündigungen zu vermeiden, sollten Unternehmen ihren Mitarbeitern regelmäßig die Möglichkeit zur Aus- und Fortbildung bieten.

 

Die Auswirkungen von Kündigungen auf Unternehmen

Wenn ein guter Mitarbeiter kündigt, hat das Unternehmen ein Problem. Denn eine Kündigung ist nicht nur ein Verlust für das Unternehmen, sondern kann auch andere Auswirkungen haben.

Zunächst einmal ist es natürlich ein finanzieller Verlust, wenn ein guter Mitarbeiter geht. Denn je besser der Mitarbeiter ist, desto mehr wird er dem Unternehmen wert sein. Außerdem muss das Unternehmen nun die Kosten für die Einarbeitung eines neuen Mitarbeiters tragen.

Doch auch die Moral der übrigen Mitarbeiter kann leiden, wenn einer von ihnen geht. Denn wenn jemand kündigt, bedeutet das oft auch, dass er unzufrieden war. Und wenn ein guter Mitarbeiter unzufrieden ist, können sich auch die anderen Mitarbeiter fragen, ob sie nicht auch besser woanders arbeiten sollten.

Deswegen ist es wichtig, dass Unternehmen alles tun, um gute Mitarbeiter zu behalten. Denn Kündigungen können nicht nur finanzielle Verluste verursachen, sondern auch moralische Probleme in der Belegschaft hervorrufen.

Firmenübernahme Tipps

Tipps für Führungskräfte, um mit Kündigungen umzugehen

Kündigungen sind nie angenehm – für Führungskräfte und das Unternehmen. Dennoch sind sie ein Teil des Geschäftsalltags. Wichtig ist, Kündigungen richtig zu verstehen und aufzufassen. Nur so kann man die richtigen Schlüsse daraus ziehen und Verbesserungen vornehmen.

Eine Studie hat ergeben, dass jeder fünfte Arbeitnehmer seinen Job in den nächsten 12 Monaten kündigen wird. Und das aus verschiedenen Gründen: Die Bezahlung stimmt nicht, der Arbeitsalltag ist langweilig oder es gibt keine Aufstiegsmöglichkeiten. Natürlich können auch persönliche Gründe eine Rolle spielen, aber diese lassen sich meist nicht ändern.

Wenn Mitarbeiter kündigen, ist es wichtig, die Situation richtig einzuschätzen und die Kündigung anzunehmen. Denn Kündigungen sind oft Ausdruck von Unzufriedenheit mit der aktuellen Situation – sei es privat oder beruflich. Wenn du als Führungskraft weißt, warum dein Mitarbeiter kündigen will, kannst du entsprechend handeln und dich innerhalb des Unternehmens oder auch extern um Verbesserungsmöglichkeiten kümmern.

Online Training Mitarbeitergespräche > hier klicken

Unsere Autoren schreiben in ihrer Freizeit. Danke für's bewerten
[Gesamt: 3 Schnitt: 5]
Von Chris