Nebenjob online

Nebenjob online – 7 Ideen zum nachmachen

So einen Nebenjob online von zu Hause aus – das klingt doch verlockend. Tatsächlich gibt es viele Anbieter, die mit Zusatzeinkommen werben. Zwischen den unseriösen Angeboten gibt es auch ein paar Perlen, die wir für dich herausgepickt haben.

7 Ideen für einen Nebenjob online

Ein Nebenjob kann der Selbstverwirklichung dienen oder ein interessantes Zusatzeinkommen sein. Im Idealfall ist der Nebenjob beides. Doch was können Sie tun, außer LinkedIn zu nutzen und sich bei Stellenbörsen anzumelden? Nun, es gibt viele Wege aber auch hier gilt: Es funktioniert nur, wenn man es richtig angeht. Mit den „7 Ideen für einen Nebenjob online“ möchten wir Ihnen gleich 7 interessante Möglichkeiten aufzeigen.

 

1. nutzen Sie das Internet so, dass die Stelle Sie findet und nicht umgekehrt.

Diese Idee ist der Schlüssel zu allem.

Es geht nicht darum, dasselbe zu tun, was man in der 2.0-Welt bereits getan hat, man muss umdenken. Die Art und Weise, wie die Leute LinkedIn nutzen, ist ein perfektes Beispiel dafür: Die meisten nutzen LinkedIn immer noch als eine einfache 2.0-Version des Lebenslaufs, anstatt die Dinge zu nutzen, die LinkedIn wirklich zu einem leistungsstarken Tool für die Stellensuche machen.

Warum ist das so?

„Manche Leute denken immer noch, dass ein Lebenslauf etwas ist, das man schreibt, ausdruckt und per Brief verschickt. NEIN, Ihr Lebenslauf steht im Netz, und jeder, der Sie einstellen oder für eine berufliche Chance in Betracht ziehen möchte, wird sich im Netz ansehen, was Sie getan haben, worüber Sie geschrieben haben, wo diese Marke im Netz steht. Das ist die Investition, die sich wirklich lohnt“.

Die Quintessenz ist, dass mit dem Internet und der sich verändernden Kultur in der Arbeitswelt Ihre persönliche Marke immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Und das ist der Schlüssel zu allem: Wenn Sie eine Internetaktivität (oder eine andere „traditionelle“ Aktivität) erfolgreich aufbauen wollen, müssen Sie von einem anderen Standpunkt aus beginnen. Sie müssen also nicht auf die Suche nach Kunden „auf die Straße gehen“, wie in der alten Welt. Das ist etwas, das früher viel Zeit und Mühe gekostet hat und einfach nur ineffizient war.

Eines der besten Dinge am Internet und Web 2.0 ist, dass man hier nicht mehr an der „kalten Tür“ verkaufen muss. Das ist nicht nur frustrierend und ineffizient, sondern bringt Sie auch in eine schwache Position (Sie sind derjenige, der um einen Verkauf oder einen Auftrag „bettelt“), was sich unter anderem sehr negativ auf ihr künftiges Gehalt auswirkt.

„Sie müssen gefunden werden. Genau darum geht es beim Konzept des Personal Branding. Das Internet und insbesondere die Blogs haben dies revolutioniert, weil sie diese Informationen für jeden zugänglich gemacht haben.

Und wohlgemerkt: Ich beschränke mich nicht auf ein Unternehmen, diese Grundsätze gelten genauso für die Suche nach einem Arbeitsplatz als Arbeitnehmer. Einen Nebenjob online finden gelingt deshalb am besten, mit einer starken, persönlichen Marke.

 

2. Packen Sie den Stier bei den Hörnern

Das beste Mittel, das derzeit zur Verfügung steht, um eine persönliche Marke zu entwickeln und dies so schnell wie möglich zu tun, ist ein persönlicher Blog oder ein YouTube-Kanal.

▶︎ Lesen Sie auch: mit Youtube Geld verdienen

Geld verdienen Youtube Ein Blog zu erstellen kann so einfach sein, wie mit einem einfachen, kostenlosen WordPress-Blog auf wordpress.com zu beginnen, oder wenn Sie bereit sind, es ernst zu nehmen und etwas Mächtiges zu tun, erstellen Sie einen WordPress-Blog mit Hosting.

Noch einfacher ist es, einen YouTube-Kanal einzurichten, wenn dies möglich ist. Erstellen Sie sogar einen Kanal mit einem attraktiven Bild, das besser ist als die meisten Kanäle, die Sie im Internet finden.

Denn eine Website ist das ideale Medium, um durch nützliche Inhalte, die Menschen helfen (oder sie einfach nur unterhalten), einen Mehrwert zu bieten.

▶︎ Lesen Sie auch: Die eigene Website (10 fach profitieren)

 

Wie bringen Sie Ihr Projekt zum Erfolg?

In Wirklichkeit ist es sehr einfach. Kurz gesagt, geht es darum, die folgenden Schritte zu gehen:

  1. Wählen Sie ein Thema, das gefragt ist und eine kritische Masse hat: Es muss etwas sein, bei dem es Menschen mit Bedürfnissen gibt, mit Problemen, die Sie lösen wollen. Wichtig: Versuchen Sie nicht, mit etwas erfolgreich zu sein, das nur Ihnen gefällt.
  2. Bieten Sie konsequent Mehrwert durch kostenlose Inhalte: Wenn Sie regelmäßig Mehrwert bieten, werden Sie nach und nach das Vertrauen der Menschen gewinnen. Stellen Sie sich auf einen langsamen Prozess ein, der nicht in 3 Wochen abgeschlossen ist. Denken Sie ein Jahr voraus, aber es funktioniert.
  3. Verbreiten Sie Ihre Inhalte und bauen Sie ein treues Publikum auf: Der Aufbau eines treuen Publikums ist Gold wert. Dies ist die Zielgruppe, der Sie weiterhin einen Mehrwert im Austausch gegen Geld bieten können, weil sie Ihnen vertraut. Das werden Sie mit sporadischen Besuchen von Google, das nichts über Sie weiß, niemals erreichen.
  4. Monetarisierung Ihrer Aktivität: Nachdem Sie nun Ihr Publikum haben, ist es an der Zeit, über die verschiedenen Möglichkeiten der Monetarisierung nachzudenken. Wenn Sie Ihre Hausaufgaben gemacht haben, wissen Sie, was die Zielgruppe braucht, und können Produkte und Dienstleistungen entwickeln, die diese Bedürfnisse bestmöglich erfüllen.
  5. Bieten Sie weiterhin kostenlosen Mehrwert: Machen Sie nicht den Fehler, das, was Sie immer auf dem Blog gemacht haben, beiseite zu lassen. Sie müssen weiterhin Mehrwert bieten, auch mit kostenlosen Inhalten, damit der Blog, Ihre persönliche Marke und letztendlich Ihr Projekt lebendig bleiben.

3. Schaffen Sie eine starke persönliche Marke mit einem Blog und/oder einem YouTube-Kanal, der für andere nützlich ist.

Die Herausforderung besteht also nicht darin, einen Blog zu erstellen, sondern darin, Ihre Leidenschaft und Ihr Talent zu finden.

Das Problem ist, dass viele Menschen schon immer das selbe tun und deshalb glauben, sie hätten kein Talent. Tatsächlich hat aber jeder Mensch ein Talent. Jeder von uns hat besondere Eigenschaften und Fähigkeiten. Manchmal sind es auch Themen, für die wir uns besonders begeistern können. Diese sind ideal für einen Nebenjob online.

 

4. Wenn Sie ein kleines Unternehmen haben…

Eine gute persönliche Marke ist ein echter Networking-Katalysator. Sie werden auf natürliche Weise immer mehr Menschen treffen, die in der Berufswelt gut positioniert sind, und das Beste daran ist, dass Sie, wenn Sie bereits über eine persönliche Marke mit einer gewissen Sichtbarkeit verfügen, ihnen aus der Position eines angesehenen Fachmanns begegnen und nicht aus einer Position der Unterlegenheit, wie in den aktuellen Vorstellungsgesprächen, in denen es scheint, dass Sie „betteln“, weil es 867 andere Bewerber gibt, die das Gleiche anstreben.

Aber meiner Meinung nach ist das wirklich Großartige an all dem, dass es viel einfacher ist, potenzielle Kunden für Ihr Unternehmen zu erreichen, wenn Sie dank der Verbreitung, die Ihnen die Medien bieten, eine gute persönliche Marke aufbauen.
Verglichen mit dem, was Sie tun können, wenn Sie eine gute Präsenz in der Welt haben, ist die Suche nach Kunden mit traditionellen Methoden wie die Suche nach einer Nadel im Heuhaufen. Dadurch wird das Arbeiten auf eigene Faust viel praktikabler und realistischer.

▶︎ Lesen Sie auch: 8 Schritte zur erfolgreichen Markteinführung

 

5. Die Arbeit im Internet ist international, Sie haben Zugang zu einem globalen Markt.

Dies gilt natürlich nicht für alle Sektoren, aber doch für viele. Eine persönliche Marke gibt Ihnen also einen Pass, um außerhalb Ihres Landes zu arbeiten, ohne den Standort zu verlassen.

Andererseits sind Marktplätze für professionelle Dienstleistungen wie Upwork, Freelance.com oder Soyfreelancer.com sehr hilfreich. Viele Menschen, die einen Nebenjob online suchen, melden sich daher dort zuerst an.

Sich mit diesen Dingen zu befassen, ist eine gute Maßnahme zur Krisenvorbeugung, meinen Sie nicht auch? Teilzeit ist ebenfalls ein interessantes Modell und wird mit den genannten Marktplätzen sehr leicht Realität.

 

6. Wird mittelfristig das persönliche Branding wichtiger sein als die Qualifikation?

Ich weiß es ehrlich gesagt nicht, aber ich denke, dass angesichts dessen, was wir gesehen haben, Überlegungen angestellt werden sollten, denn wenn eines sicher ist, dann ist es, dass sich die Welt auf die Arbeitswelt und die beruflichen Beziehungen auswirkt und Veränderungen hervorruft, die, wenn man nicht weiß, wie man sich darauf einstellt, einem ernsthaften Schaden zufügen können.

Meine Überlegung ist folgende: Qualifikationen aller Art (Hochschulabschlüsse, Master, Zertifizierungen usw.) wurden erfunden, um Sie auszubilden und Ihre Fähigkeiten gegenüber Dritten (Ihren Arbeitgebern) zu akkreditieren und ihnen eine angemessene Garantie für Ihren Wert für einen bestimmten Bedarf zu bieten.

Dies soll weder die akademischen Abschlüsse schmälern, noch bedeutet es, dass sie von nun an nicht mehr notwendig sind (wir würden den Teil der Ausbildung vergessen), aber was meiner Meinung nach unbestreitbar ist, ist, dass es heute bessere Möglichkeiten gibt, Wissen und Fähigkeiten zu akkreditieren und dass die Menschen dies nach und nach erkennen. Sie finden deshalb einen Job oder Nebenjob online viel einfacher als in der alten, analogen Welt, mit klassischem Bewerbungsschreiben.

 

7. In der Online-Wirtschaft gibt es keine Krise. Reale Beispiele

Und wenn Sie immer noch Zweifel haben, sollten Sie sich einer ganz einfachen Tatsache bewusst sein: Die traditionelle Wirtschaft befindet sich seit fast einem Jahrzehnt in der Krise. Es gibt keine wirklichen Aussichten auf Besserung, auch wenn man uns noch so sehr „grüne Tendenzen“ verkaufen will.

  • Der klassische Einzelhandel tritt seit 10 Jahren auf der Stelle.
  • Banken und Versicherungen vermelden Stellenabbau statt Wachstum.
  • Die Deutsche Automobilbranche hat die Elektrifizierung vollkommen verpasst.
  • Dienstleistungen und Beratung verlagern sich ins Internet. Das klassische Büro wird nicht mehr benötigt.

Jeder Wandel bringt somit aber auch Bewegung und Vorteile mit sich. Ein Nebenjob online ist flexibel und ist damit exakt die richtige Antwort auf die sich verändernde Wirtschaftssituation.

Unsere Autoren schreiben in ihrer Freizeit. Danke für's bewerten
[Gesamt: 3 Schnitt: 5]
Von Sebastian

Für Gründer

Kostenlos und speziell für Gründer: das 24Stunden-Startup. Limitierte Stückzahl, Buch kostenlos bestellen.

Fördermittel

✓ alle Branchen
✓ bis 50.000 € erhalten
✓ ohne Rückzahlung!

Bewertung aus Google entfernen

Bewertung aus Google entfernen

Wie kann ich eine schlechte Bewertung aus Google entfernen? Bewertungen genießen hohes Vertrauen. Eine hohe Anzahl von guten Bewertungen wird dabei ähnlich stark vertraut, wie der Meinung eines guten Freundes. Kein Wunder also,...

Für Unternehmer, Gründer, Kleingewerbe, Startups:

Tools für Gründer

Firmen Wissen

Reseller werden

Aktionen

News

Kleingewerbe Spezial

Unternehmen gründen

Gewerbe gründen

Voraussetzungen