Freelancer Definition

Freelancer Definition & 7 wichtige Tipps

Gibt es eine Freelancer Definition? Was ist der Unterschied zwischen Freiberufler, Selbstständig und Freelancer? Die Unabhängigkeit und vor allem die Möglichkeit, von jedem Ort der Welt aus zu arbeiten, ist zweifelsohne einer der großen Vorteile einer solchen Tätigkeit. Doch je nach Ausprägung fallen auch unterschiedliche Rechte und Pflichten an. Starten wir also mit der Freelancer Definition. 

 

Freelancer Definition: Freelancer sind im Arbeitsrecht selbständige Arbeitskräfte, die aufgrund eines freien Dienst- oder Werkvertrages Aufträge selbständig und in der Regel persönlich ausführen, ohne dabei Arbeitnehmer des Auftraggebers zu sein.

Was bedeutet es, Freelancer zu sein? Welche Vorteile, Rechte und Fallen lauern? Die Antworten gibt es hier:

 

 

Freelancer

Was ist ein Freelancer?

Wenn Sie darüber nachdenken, wie Sie Ihre Karriere voran treiben können oder einfach nur ein zusätzliches Einkommen erzielen wollen,  dann ist es eine gute Idee, Freelancer zu werden.

Ein Freelancer ist eine Person, die unabhängig arbeitet und ihre Dienste Unternehmen oder anderen Personen anbietet, und die ihre Zeit und ihre Arbeitsweise selbständig verwaltet. Ein Freelancer (oder Freiberufler) ist also nicht fest angestellt. Er muss mehrere Auftraggeber haben um nicht als Scheinselbstständig deklariert zu werden.

Jeder, der über Fähigkeiten, Talente oder Kenntnisse in einem Bereich verfügt, kann als Freelancer arbeiten. So sind Freelancer häufig in Bereichen wie Bildung, Programmierung, Design, Übersetzung, Kunst, Verkauf und vielen anderen tätig.

▶︎ Lesen Sie auch: Geld verdienen mit Bewertungen

Oft ist es nicht notwendig, eine höhere Ausbildung zu haben, um erfolgreich zu sein, aber es braucht viel Hingabe und Engagement für den Job, um gute Ergebnisse zu erzielen.

Vor- und Nachteile einer freiberuflichen Tätigkeit
Das erste, was Sie tun können, bevor Sie Ihr Leben umkrempeln, ist, die Vor- und Nachteile der Freiberuflichkeit abzuwägen. So können Sie leichter entscheiden, ob dies das Richtige für Sie ist und wie Sie sich auf Ihre Reise vorbereiten.

Vorteile als Freelancer

#1 Keine Zeitpläne einhalten müssen
Einer der größten Vorteile von Freelancern ist, dass sie sich ihre Zeit viel flexibler einteilen können, als wenn sie einen Job mit festen Arbeitszeiten hätten. Sie können ihre Aufgaben in ihrem eigenen Tempo erledigen, solange sie die Fristen und Anforderungen ihrer Kunden erfüllen. Sie können zudem Ihren Urlaub flexibel planen.

#2 Mehr Freiheit in der Kleiderwahl
In manchen Berufen gilt eine Kleiderordnung oder ein bestimmter Stil. Als Freiberufler können Sie so aussehen, wie Sie sich in Ihrem Arbeitsalltag am wohlsten fühlen.

#3 Mehr Zeit mit der Familie verbringen
Die Arbeit als Freelancer, vor allem wenn man sie von zu Hause aus ausübt, hat den großen Vorteil, dass man mehr Zeit mit der Familie verbringen kann. Auch das Abholen von Kindern oder Hobbys lassen sich viel einfacher integrieren.

#4 Sie haben die Kontrolle
Ja, per Definition Freelancer ist auch Kontrolle ein großer Vorteil. Die Freiheit, das Arbeitspensum selbst zu kontrollieren und auch zu wählen, welche Projekte sie verfolgen wollen und wie sie dies tun.

#5 Unendlich viel verdienen
Bei Arbeitnehmern ist das Gehalt festgelegt. Wenn die Arbeitsleistung des Einzelnen ein Vielfaches ist, so bleibt der Verdienst dennoch konstant. Als Freelancer gehört Ihnen der komplette Kochen. Sie müssen nichts teilen, außer mit dem Finanzamt.

▶︎ Steuern sparen (15 Tipps)

 

Nachteile als Freelancer

#1 Sie verdienen nur, wenn Sie arbeiten
Als Freelancer können Sie in Urlaub fahren, wann immer Sie wollen, oder ein paar Tage frei nehmen, um sich um persönliche Dinge zu kümmern, sofern Sie wissen, wie Sie Ihren Zeitplan organisieren.

Aber seien Sie vorsichtig! In den meisten Fällen wird während dieser Zeit kein Einkommen erzielt, so wie Sie auch im Falle einer Krankheit oder eines Unfalls kein Einkommen erzielen. Und dies ist sicherlich ein wichtiger Punkt, den Sie bei Ihrer Finanzplanung berücksichtigen sollten.

Auf der anderen Seite gibt es diejenigen, die ein Unternehmen haben, das es ihnen ermöglicht, ein Einkommen zu erzielen, auch wenn sie nicht arbeiten. Zum Beispiel, indem Sie Osmium Händler werden oder über eine Website Produkte verkaufen oder bewerben.

#2 Einsamkeit
Wenn Sie nicht mit anderen Menschen zusammenleben, kann Freelancing zu Einsamkeit führen. Da Sie die meiste Zeit zu Hause arbeiten, ist die Interaktion mit anderen Menschen eher begrenzt. Daher ist es normal, dass sich viele Menschen nach einiger Zeit einsam fühlen.
▶︎ 14 Wege aus der Einsamkeit

#3 Weniger Sicherheit
Wie wir bereits gesagt haben, haben Sie als Freelancer und mit Ihrem eigenen Unternehmen die Dinge selbst in der Hand. Daher ist es unvermeidlich, gewisse Risiken einzugehen.

Es gibt keine Garantie dafür, dass Sie den gewünschten Auftrag finden oder dass Sie genug Geld für alle Ihre Ausgaben verdienen. Sie wissen auch nicht, ob Sie erfolgreich sein werden. Sie müssen möglicherweise mehrere Alternativen ausprobieren, bis Sie die beste Option für sich gefunden haben.

 

Was brauchen Sie, um Freelancer zu werden?

Wenn Sie bis hierher gekommen sind, liegt das daran, dass Sie wirklich interessiert sind und nicht nur nach „Definition Freelancer“ für ein Referat gesucht haben. Herzlichen Glückwunsch, für diesen ersten Erfolg! Hier nun einige Tipps, wie Sie als Freelancer erfolgreich werden:

#1 Entschlossen sein
Das erste, was Sie tun müssen, um Freiberufler zu werden, ist, die Entscheidung zu treffen, es wirklich zu tun. Einen Gewerbeschein holen, ein Kleingewerbe gründen – damit geht’s los.

Wie bei jeder größeren Entscheidung und Veränderung können Sie auf Schwierigkeiten aber auch auf großen Zuspruch stoßen. Die einzige Möglichkeit, das herauszufinden, ist, es zu tun.

▶︎ Schritt-für-Schritt Anleitung: Kleingewerbe gründen

 

#2 Zusammenstellung eines attraktiven Portfolios
Ein vollständiges und gut präsentiertes Portfolio ist sehr nützlich, um freiberufliche Arbeit zu bekommen. Überlegen Sie daher genau, welche Leistungen Sie anbieten und weshalb Kunden gerade zu Ihnen kommen sollten.

Ihr persönlicher Businessplan ist ihr Fahrplan in die Zukunft. Sie schreiben ihn nicht für eine Bank oder Behörde sondern für sich selbst. Es ist Ihr Erfolgsgeheimnis. Und wie sie den perfekten Businessplan für sich schreiben, haben können Sie hier erfahren.

▶︎ Tipps & Tricks hier: Businessplan für Kleinunternehmer

 

#3 Die richtige Nische finden
Es ist wichtig, dass Sie sich für eine bestimmte Tätigkeit entscheiden, um als Freiberufler zu arbeiten, und dass Sie nicht mit mehreren verschiedenen Dingen gleichzeitig beschäftigt sein wollen. Auf diese Weise können Sie Ihre Energie und Ihren Tag darauf verwenden, bessere Ergebnisse zu erzielen.

Um Ihre Nische auszuwählen, sollten Sie sich Gedanken über Ihre Fähigkeiten, Ihre Ausbildung und vor allem darüber machen, was Sie gerne tun.

▶︎ Lukrative Nischenideen finden: Nischenprodukte

 

#4 Rüsten Sie sich aus
Vergewissern Sie sich, dass Sie alle für die Durchführung Ihrer Arbeit erforderlichen Geräte zur Verfügung haben und in gutem Zustand sind.

Zu Beginn haben Sie vielleicht weniger Geld zur Verfügung aber mit der Zeit werden Sie die Qualität Ihrer Arbeitsmittel verbessern können, wodurch Sie beruflich wachsen und bessere Ergebnisse erzielen werden.

▶︎ Geld sparen: kostenlose Tools für Gründer

 

#5 Netzwerken
Im Internet gibt es zahlreiche Plattformen, auf denen Unternehmen oder Einzelpersonen Anzeigen oder Angebote für freiberufliche Tätigkeiten veröffentlichen. Dies ist eine gute Möglichkeit, Ihre Dienste anzubieten und Ihre Arbeit bekannt zu machen. Mehr dazu weiter unten.

Millionär werden

#6 Faire Preise für Ihre Arbeit
Einer der häufigsten Fehler, den Freiberufler machen, wenn sie anfangen, freiberuflich tätig zu sein, ist, dass sie ihre Arbeit zu billig anbieten.

Wir wissen, dass der Druck, nicht jeden Monat einen festen Geldbetrag zu erhalten, überwältigend sein kann und dass es Ausgaben zu decken gilt. Wenn Sie jedoch einen Preis festlegen, der unter dem Marktwert liegt, werden nicht nur Sie, sondern auch die anderen Freelancer abgewertet.

Wenn Sie Zweifel haben, überlegen Sie sich einen Wert, der sowohl für Sie als auch für Ihren Kunden fair ist. Bedenken Sie auch, dass von Ihrem Einkommen noch Steuern abgezogen werden. Den kostenlosen Gehaltsrechner Brutto Netto finden Sie hier auf Finafix.com

 

#7 Bürosoftware nutzen
Buchhaltung und Steuern sind ein komplexes Thema. Kaum ein Freelancer ist in der Lage, dieses umfangreiche Thema zusätzlich zur freiberuflichen Tätigkeit zu stemmen. Zum Glück lässt sich der Prozess sehr einfach mit Software erledigen.

▶︎ Extra Spar-Tipp: Buchführung Kleingewerbe  

 

Tipps für das Unternehmertum Weg zum Erfolg

 

Wie man als Freiberufler Arbeit findet

Es gibt viele Plattformen, auf denen Sie Ihre Dienste anbieten und sich für bestimmte Projekte bewerben können, und auch diejenigen, die nach professionellen Freiberuflern suchen, finden dort welche.

Wir haben einige Websites aufgelistet, die Ihnen helfen können, Ihre ersten Jobs zu finden. Einige sind nur auf Englisch verfügbar und obwohl es möglich ist, von überall auf der Welt zu arbeiten, müssen Sie Englisch natürlich fließend beherrschen. Doch Vorsicht: per Freelancer Definition müssen Sie mehr als einen Auftraggeber haben. Ist jedoch die Plattform ihr einziger Auftraggeber, könnte das Finanzamt dies aberkennen. Klären Sie daher vorher die rechtliche Lage durch einen Anruf beim Finanzamt.

  • Fiverr
  • Freiberufler
  • Geniuzz
  • Guru
  • PeoplePerHour
  • UpWork

Über diese Liste hinaus sollten Sie wissen, dass es keine Grenzen für die Suche nach Möglichkeiten im Internet gibt. Sie können auch Angebote direkt an Unternehmen senden oder Ihre Dienste in sozialen Netzwerken wie LinkedIn, Twitter, Facebook oder anderen von Ihnen am häufigsten genutzten Netzwerken bewerben.

 

Tipps für einen guten Freiberufler

#1 Organisieren Sie sich
Unordnung ist der schlimmste Feind eines Freiberuflers. Wenn Sie also wirklich ein erfolgreicher Freiberufler sein wollen, müssen Sie lernen, sich zu organisieren.

Gewöhnen Sie sich an, Ihre Projekte zeitlich zu planen. Nicht nur die Anzahl der Stunden auch die voraussichtliche Gesamtzeit und die Tage an welchen Sie arbeiten möchten, müssen Sie planen. Setzen Sie sich kurzfristige Ziele und nehmen Sie nie mehr Arbeit an, als Sie ohne Qualitätsverlust erledigen können. Sehr hilfreich ist hier auch die Pomodoro Methode.

#2 seien Sie transparent gegenüber Ihren Kunden
Ehrlichkeit ist einer der Eckpfeiler einer guten Arbeitsbeziehung zwischen Berufsangehörigen und Kunden. Scheuen Sie sich nicht, wenn nötig zu sagen, dass Sie nicht wissen, wie man etwas macht oder dass Sie eine Frist nicht einhalten können.

Mit einer ehrlichen und guten Kommunikation ist es möglich, Lösungen zu finden, die für beide Seiten gut und fair sind.

#3 attraktive Angebote
Es stimmt zwar, dass Freiberufler immer gefragter werden aber wir wissen auch, dass es sehr wichtig ist, attraktive Angebote zu erstellen. Dabei geht es nicht darum, das günstigste Angebot zu erstellen sondern das Beste! Die besten Leistungen, der beste Service oder eine besonders clevere Idee. Wichtig ist, dass Sie sich von der Masse abheben und den Auftrag erhalten.

#4 Finden Sie Ihre Nische und spezialisieren Sie sich
Wir hatten es oben schon angesprochen: die richtige Nische ist entscheidend für den späteren Erfolg. Weil dies ein sehr großes und besonders wichtiges Thema ist, haben wir Ihnen viele Nischen recherchiert und hier vorgestellt.

▶︎ 3-2-1 Los geht’s: Die richtige Nische finden 

 

Unsere Freelancer Definition

Wenn Sie Ihre Nische finden und sich spezialisieren, werden Sie bessere Kunden finden und können höhere Preise durchsetzen. Überlegen Sie sich, in welchen Arbeits- oder Themenbereichen Sie die besten Leistungen erbringen und vor allem, wofür Sie sich am meisten begeistern können. Denn Begeisterung ist das, was zählt als Freelancer.

Unsere Freelancer Definition ist deshalb: „tun was man am besten kann, zur Zeit die einem am besten taugt und abgerechnet zum besten Preis.“

Freiberufliche Tätigkeit kann eine großartige Möglichkeit sein, Geld zu verdienen und das zu tun, was man liebt.

 

Unsere Autoren schreiben in ihrer Freizeit. Danke für's bewerten
[Gesamt: 4 Schnitt: 5]
Von Sebastian

Für Gründer

Kostenlos und speziell für Gründer: das 24Stunden-Startup. Limitierte Stückzahl, Buch kostenlos bestellen.

Fördermittel

✓ alle Branchen
✓ bis 50.000 € erhalten
✓ ohne Rückzahlung!

Für Unternehmer, Gründer, Kleingewerbe, Startups:

Tools für Gründer

Firmen Wissen

Reseller werden

Aktionen

News

Kleingewerbe Spezial

Unternehmen gründen

Gewerbe gründen

Voraussetzungen